Vorstellungsgespräch: gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Sie haben bei Ihrem Traumarbeitgeber die Einladung zum Vorstellungsgespräch in der Tasche? Sehr gut – jetzt ist eine gute Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch angesagt.

Vorstellungsgespräche sind nie einfach – es ist eine klassische Prüfungssituation. Innerhalb von wenigen Sekunden & Minuten sollen Sie einen bestmöglichen Eindruck machen, voller Motivation und Engagement sprühen und das schlaueste sagen, was Ihnen je über die Lippen gekommen ist.

Hier eine Checkliste die Ihnen bei der Vorbereitung hilft:

  1. Planen Sie Ihre Anreise gut – seien Sie pünktlich
    • Kennen Sie den Weg? Gibt es Parkplätze in der Nähe? Planen Sie einen Zeitpuffer ein!
    • Viel zu früh ist auch unpünktlich! Max. 5 Minuten vor dem Termin im vereinbarten Gebäude/Raum sein.
    • Ist in Ihrer Tasche ein Notizblock & ein Stift?
  2. Der erste Eindruck zählt – Kleidung machen Leute
    • Recherchieren Sie den Dresscode des Unternehmens – wählen Sie passende und saubere Kleidung
    • Sitzt die Frisur?
    • Saubere Hände und Fingernägel, guter Atem, …
    • Ist Ihr Handy auf Lautlos gestellt?
  3. Informationen zum Unternehmen und zur Stelle sammeln
    • Schauen Sie sich die Homepage an, finden Sie so viel wie möglich über Ihren möglichen zukünftigen Arbeitgeber heraus – eventuell tauchen hier schon Fragen auf, welche Sie im Vorstellungsgespräch stellen können.
    • Gibt es Fragen zur Stellenanzeigen? Sind Sie sich klar über Ihre eigenen Gehaltsvorstellungen? – Notieren Sie sich alle Fragen in Ihrem Notizblock
  4. Diverse Phasen des Vorstellungsgesprächs kennen
    • Begrüßung: Handschlag (nicht zu lasch, nicht zu fest) & Lächeln
    • Smalltalk: klassische Fragen: Haben Sie gut her gefunden? Wie geht es Ihnen?
    • Kennenlernphase: Selbstpräsentation – Werdegang erklären (nicht nur Lebenslauf wiedergeben, sondern in die Tiefe gehen, Qualifikationen hervorheben, Aufgaben erklären etc.) – überlegen Sie sich: Warum sind Sie die richtige Person für diese Stelle? Warum möchten Sie den aktuellen Arbeitgeber verlassen? Gibt es Lücken / häufige Jobwechsel im Lebenslauf – wie erklären Sie diese?
    • Präsentationsphase: Arbeitgeber stellt sich vor – hören Sie zu, stellen Sie Verständnisfragen, unterbregen Sie Ihr Gegenüber jedoch nicht
    • Rückfragen-Phase: Zum Schluss wird klassisch gefragt: Haben Sie noch Fragen? Ja, ist immer besser! Stellen Sie offene Fragen z. B. Warum ist die Stelle vakant? Wie werden Talente und Stärken bei Ihnen gefördert? Welche Herausforderungen erwarten mich in den ersten 90 Tagen? Vermeiden Sie Fragen zu Urlaubsregelungen oder Zusatzleistungen.
    • Abschluss-Phase: Verabschiedung – erkundigen Sie sich vorher über den weiteren Verlauf des Auswahlprozesses
  5. Überlegen Sie sich Antworten zu möglichen Fragen
  6. Vorstellungsgespräch nachbereiten
    • Bedanken Sie sich beim Gesprächspartner für das angenehme Gespräch
    • Haben Sie nach Ablauf der vereinbarten Frist noch nichts gehört? – fragen Sie nach

Das Team von Walser Personal Management wünscht gutes Gelingen!
Beim Aufspüren Ihres Traumjobs unterstützen wir Sie gerne.

(Quelle: Karrierebibel.de)

Share